Praxis der Zufluchtnahme im Buddhismus - Tagesretreat

TAGESRETREAT

DIE SCHÜTZENDE PRAXIS DER ZUFLUCHT

25.08.2019

09:00 – 18:00

freiwilliger Unkostenbeitrag

ungeleitet

Die schützende Praxis der Zuflucht – Tagesretreat

Wenn wir Probleme haben, dann wenden wir uns an eine Person, von der wir der Überzeugung sind, dass sie uns helfen kann. Das ist Zuflucht. Beispielsweise gehen wir zum Arzt, wenn wir krank sind oder wir treffen uns mit einem Freund oder einer Freundin, wenn wir uns einsam fühlen.

In dem wir uns an Buddha (als spirituellen Lehrer), Dharma (Buddhas Unterweisungen) und Sangha (der spirituellen Gemeinschaft) wenden, erhalten wir einen inneren Schutz vor Leiden und Problemen. Zudem erhalten wir Inspiration und Segnungen, um unsere spirituellen Wünsche zu verwirklichen. In diesem Retreat lernen wir die buddh. Zufluchtspraxis kennen und haben die Möglichkeit uns intensiver mit ihr zu beschäftigen.

Das Zufluchtsretreat ist ungeleitet, d.h. jeder gestaltet die Zeit der stillen Meditation selbst. In jeder Meditationssitzung singen wir gemeinsam buddh. Gebete und verbringen ca. 30 Minuten in stiller Zeit, welche wir zur Kontemplation und Meditation nutzen können.

In den Pausen gibt es die Möglichkeit, die Praxis durch Studium zu vertiefen, entsprechende Texte sind vorhanden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Zeitplan

09:00 – 10:15 1. Meditationssitzung
11:00 – 12:15 2. Meditationssitzung
12:15 – 14:30 Mittagspause
14:30 – 15:45 3. Meditationssitzung
16:30 – 18:00 Puja „Darbringung an den Spirituellen Meister“ mit Tsog

Anmeldeformular

Das Anmeldeformular ist nicht mehr verfügbar. Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Nützliche Links

Das Nalanda Zentrum
Was ist Buddhismus?
Kalender
Anfahrt / Karte